Solawi Signs

The project was launched by Daniel Hirscher on 01.12.2019

On the vegetable fields of Solawi-Bodensee there are  – vergetables – also greenhouses, insect willows, Hügelkulturs, key and Indian beds, shelter for different animals, für verschiedene Tiere, rain water cisterns, manures, a huge herb garden and much more. In order to explain all of these things, we created wooden signs.

Es wurden 16 große und 17 kleine Schilder mit unserer Colinbus-Fräse gefräst. Der Text ist eine Linienschrift, die mit der Dicke eines 1/8" Fräsers 2 mm tief relativ schnell gefräst werden kann.

Die vorbereiteten Texte wurden in jeweils eine Textdatei pro Schild aufgeteilt. Dabei ist die erste Zeile die Überschrift, gefolgt von bis zu 7 Zeilen Erklärungstext. Danach wurden mit Inkscape und dem Plug-In Hershey Text per Bash-Skript SVG-Dateien erzeugt. Diese wurden mit Easel geladen und in NC-Dateien (G-Code) umgewandelt, welche mit bCNC gefräst wurden.

Herausforderungen

  • Dateinamen dürfen weder Umlaute, noch Leerzeichen enthalten
  • Easel kann keine SVGs laden, die Gruppierungen enthalten
  • Holz ist nicht perfekt eben

Beispiel für Textdatei

Permakultur
Eine Landwirtschaft, die
natürliche Ökosysteme
nachempfindet. Durch
verschiedene Strukturen
werden hier für jede Pflanze
möglichst ideale Bedingungen
zum Wachsen geschaffen.

Generierungsskript

Das Skript benötigt eine SVG-Datei als Template, in dem die X-Positionen der Texte definiert sind und der Text für die Überschrift die ID textHeadinghat. Zusätzlich wird noch ein Vorschaubild erzeugt. Das Skript und die SVG-Templates befinden sich auf GitLab unter solawi-schilder.

Einstellungen in Easel

  • Arbeitsfläche: Birch Plywood (passt trotzdem für das verwendete Holz), 135x380x12,7 mm
  • Werkzeug: End Mills > Straight cut > 1/2 in Double Flute Straight End Mill
  • Cut settings: Depth per pass: 1 mm, den Rest so lassen, wie vorgeschlagen

G-Code erstellen in Easel

  1. SVG-Importieren
  2. Auf 2 mm Tiefe setzen
  3. Machine > Advanced Settings
  4. Generate g-code
  5. Export g-code
  6. Datei im Dateisystem umbenennen

Ablauf in bCNC

python -m bCNC

Datei
  1. Serielle Schnittstelle > Öffnen
  2. Datei > Öffnen
Steuerung
  1. Referenzfahrt
  2. X und Y jeweils 1 Schritt vom Home wegfahren (rechts und oben), die Endschalter aktivieren sich sonst manchmal
  3. Holz einspannen
  4. etwa 5 mm Rand von links und vorne einhalten, denn der G-Code ist ohne Rand generiert um die gesamte Fläche nutzen zu können
  5. Y runterfahren bis zum Holz und mit einem Blatt Papier prüfen, wann der Fräser direkt über dem Holz ist
  6. Nullstellen: XYZ=0
  7. ein paar Millimeter hoch fahren
  8. Spindel auf 7500 (in bCNC auf 5000) Umdrehungen einstellen
  9. Staubsauger anschließen und einschalten
  10. Spindel einschalten
  11. Run > Start